Beiträge

Internet für Einsteiger: E-Mail

Unter dem Begriff E-Mail versteht man eine Form der digitalen Kommunikation. Die Abkürzung steht für Electronic Mail. Übersetzt ist eine E-Mail also eine elektronische Post (oder ein elektronischer Brief). Die Nachrichten werden vollständig am Computer verfasst und über das Internet übertragen. Im Gegensatz zum sonstigen Postversand hat die Mail einige Vorteile: Die Übermittlung ist wesentlich schneller. Sofort nach dem Absenden erreicht der elektronische Brief den Empfänger. Außerdem ist eine solche Übermittlung kostengünstiger. Sobald die Infrastruktur (Computer, Internetanschluss) bereitsteht, fallen keine weiteren Kosten an.

Grundlagen: Was ist zum Versenden einer E-Mail notwendig?
Der digitale Versand erfolgt mittels verschiedener Internetprotokolle. SMTP dient zum Versand, zum Empfang wird meist POP3 oder IMAP verwendet. Dafür benötigen sowohl Empfänger als auch Sender eine gültige Emailadresse und ein aktives Postfach, das zu der Adresse zugehörig ist. Dieses wird vom sogenannten Mail-Provider (dem Anbieter, bekannt sind: GMX, Web, Hotmail, Googlemail oder Yahoo) zur Verfügung gestellt.

Die E-Mailadresse besteht aus drei Bestandteilen: Dem local-part, dem Zeichen @ und der Domain. Der Local-Part ist der individuell wählbare Teil der Adresse. Meist wird der eigene Name verwendet. Er dient der genauen Zuordnung auf der Domain. Diese wird vom Provider zur Verfügung gestellt und trägt deshalb meist ihre Bezeichung. Groß- und Kleinschreibung sind ohne Bedeutung.

Eine E-Mail lesen oder verfassen kann man auf zwei unterschiedliche Wege. Entweder man verwendet eine der Webplattformen, die von den Providern bereitgestellt werden. Dort muss man sich nur mit seinen Benutzerdaten (Adresse und Passwort) einloggen und kann dann mit seiner E-Mailadresse arbeiten. Alternativ kann man auch extra konzipierte Programme verwenden, die ausschließlich für die Arbeit mit der elektronischen Post konzipiert wurden. Bekannt sind beispielsweise Outlook oder Thunderbird. Weitere Informationen zum Thema E-Mail und weiteren Einsteiger-Themen sind im E-Book Internet auf readup.de zu finden.

Autorseite und weitere nützliche Infos für Einsteiger (externe Seite):

Online-Marketing – effektiv, erfolgreich und unverzichtbar

Das Betreiben von Webseiten und Online-Shops ist ohne e Marketing nicht wirklich erfolgversprechend. Ein einzelnes Unternehmen wird ohne geeignetes online marketing im Meer des World Wide Web untergehen. Deshalb sollte sich jede Firma, die online präsent ist, über geeignete Marketingmaßnahmen informieren und diese konsequent umsetzen.

Werbebanner gehören zu einer der ersten Formen, online Marketing zu betreiben. Allerdings befindet sich diese Werbeform aufgrund sehr geringer Klickraten seit längerem in der Krise. Das liegt möglicherweise auch daran, dass heute bei dieser online Marketing Methode ein größerer Aufwand betrieben werden muss, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. So ist beispielsweise vor dem Start einer Werbekampagne mit Werbebanner ein Test auf die Klickrate unverzichtbar. Zudem muss genau festgelegt werden, auf welchen themenverwandten Seiten eine Bannerrotation Sinn macht. Nur effektives e Marketing bringt Erfolg. Mit einem guten Banner, der zudem genau auf die Zielgruppe ausgerichtet ist, sind Klickraten zwischen einem halben und einem Prozent realistisch.

Auch beim Linktausch sollte nicht wahllos vorgegangen werden. Mit interessanten Linktauschpartnern, die im Zusammenhang mit der eigenen Seite stehen, können deutlich mehr Internetnutzer auf die Unternehmens-Website geleitet werden. Dabei spielt auch der Linkpop Faktor eine entscheidende Rolle. Er steht für die Gesamtzahl aller Links, die auf eine bestimmte Website verweisen. Ein guter Linkpop Faktor sorgt also dafür, dass die Popularität der Website steigt.

Die Suchmaschinenoptimierung ist zur Zeit die effektivste Form des e Marketing. Optimal ist es, eine Website von Anfang an seo-optimiert zu gestalten, ein nachträgliche Korrektur ist aber ebenso möglich. Besonders effizient sind Besucher, die direkt von den großen Suchmaschinen auf eine Website geleitet werden. Um die Vielzahl an Seiten mit ähnlichem Inhalt besser sortieren zu können, bedienen sich Suchmaschinen ausgeklügelter Suchverfahren. Das erfordert im Umkehrschluss natürlich auch zahlreiche Maßnahmen, um bei Google & Co. auf den vorderen Plätzen gelistet zu werden. Mit entsprechenden online Marketing Instrumenten können die Besucherzahlen von Webseiten nachhaltig gesteigert werden.

Der Kontakt zu Bestandskunden muss ebenfalls gepflegt werden. Eine geeignete e Marketing Methode ist der Versand von Newslettern. Durch die Ankündigung von Aktionen oder Produktneuheiten können Kunden zum erneuten Besuch der Webseite animiert werden. E-Mail Marketing hingegen ist bei Kunden eher unpopulär. Oftmals wird eine solche Mail als Spam gewertet und ungelesen gelöscht.