Firmenhomepages – darf es auch kostenlos sein?

Mittlerweile ist das Potential über das Internet zu neuen Kunden zu kommen bzw. mehr zu verkaufen so groß geworden das nahezu jede Firma eine eigene Firmenhomepage braucht.

Darauf präsentiert man sein Unternehmen und seine Produkte bzw. Dienstleistungen. Betreibt man dann noch Onlinemarketing oder gar SEO wird diese Homepage dann auch noch in den wichtigsten Suchmaschinen gut angezeigt.

Somit klicken Interessierte dann auf die Anzeige oder den Eintrag im organischen Ranking und prompt landen sie dann auf der Firmenhomepage und können sich über Ihre Leistungen informieren.

Nun ist aber so das man bei Firmenseiten einiges beachten muss wenn sie Erfolg bringen soll:

  • Mann muss sie bei Google & Co gut finden
  • Sie muss optisch ansprechend sein und seriös wirken
  • Die Homepage Struktur muss so aufgebaut sein das Besucher sich sofort zurecht finden
  • Die Menüstruktur bzw. die Bedinung muss einfach und intuitiv sein
  • Seitenbesucher müssen das „Gesuchte“ sofort finden
  • Und dann soll so eine Firmenhomepage dann auch noch interessant und stets aktuell gehalten werden

Das alles ist für Neulinge in der Materie nicht ganz so einfach. Viele Firmenneugründer greifen deswegen auf Webdesign Agenturen zurück oder versuchen sich selber an Homepage-Lösungen wie z.B. Joomla, WordPress, Drupal, Typo 3 usw.. Unterm Strich sind diese Lösungen nicht immer ganz einfach.

Agenturen muss man erklären wie genau man sich das vorstellt (Geld kosten die auch) und mit WordPresss & Co muss man sich längere Zeit beschäftigen um mittelfristig eine Homepage zu aufzubauen wie man das möchte.

Wer sich nicht lange mit Agenturen oder CMS Technik herumschlagen möchte kann sogenannte Homepage Baukästen nutzen.

Empfehlen können wir hier das System www.webvisitenkarte.net. 

Mit diesem System kann jeder schnell und einfach eine hochwertige und professionell aussehende Homepage erstellen. Sie brauchen sich dabei weder um eine suchmaschinenfreundliche Ausgabe selber kümmern noch Angst haben das Sie nicht optisch ansprechendes „zusammenbringen.

Viele, fertige Vorlagen/Beispiele und die intuitive Bedienung (trotz großem Fuktionsumfangs) machen es Ihnen leicht.

 

Und das beste daran ….. es ist KOSTENLOS !!!

Machen Sie sich doch selber ein Bild über dieses tolle, kostenlose Online Tool unter  Webvisitenkarte.net

 

 

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 9/5]
Empfehlen Sie uns bitte weiter:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedin
2 Antworten
  1. Anja
    Anja says:

    Das könnte die Antwort auf meinen Kampf mit WordPress & Co. sein, die dann doch immer länger brauchen, als man zuerst denkt. Sieht gut aus, freu mich aufs Ausprobieren.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.