Ein weiteres, hervorragendes CMS ist Drupal. Komplexer in der Anwendung als JOOMLA oder WordPress aber trotzdem auch von „Laien“ zu bedienen.

Bei Bedarf stehen wir auch rund um dieses Content Management gerne zur Verfügung!

Drupal Kurzbeschreibung:

Das CMS-System Drupal stellt dem Nutzer viele Funktionen zur Verfügung. So ist es für viele Privatanwender aber auch Unternehmen möglich, die eigene Internetpräsenz selbst zu gestalten.

Fachkundige Programmierkenntnisse werden nicht benötigt. Für alle Anwender steht online ein ausführliches Handbuch zur Verfügung. Drupal besteht aus unterschiedlichen Modulen, die man je nach Bedarf downloaden kann.

Ein sehr wichtiges Modul, dass jeder, der mit Drupal seine Internetpräsenz erstellen und verwalten möchte, unbedingt downloaden möchte, ist das Administrations Modul.

Auf dieses Modul sollte man nicht verzichten, da es dem Anwender viele Klicks und Wege erspart. Mit Drupal lassen sich die unterschiedlichsten Arten von Webseiten erstellen. So werden Community Web-Portale eingerichtet oder auch Foren.

Beliebt ist Drupal auch beim Erstellen von Intranet-Anwendungen sowie auch für private Homepages oder Blogs. Auch im Bereich E-Commerce wird oft mit Drupal gearbeitet. Weltweit gibt es einige Hunderttausand Nutzer dieser Software. Auch für die Gestaltung von Seiten im Bereich Social-Networking wird Drupal oft verwendet.

Drupal kann kann privat und kommerziell lizenzfrei genutzt werden. Den Nutzern stehen einige Tausend Erweiterungsmodule zur Verfügung. Die Arbeitsweise mit Drupal ist auch für Anfänger zu handhaben und wird zudem sehr gut erklärt.

Gestaltet man als Anwender die Webseite, dann befinden sich rechts und links von jeder Seite Blöcke. Diese Blöcke dienen dazu Daten oder Inhalte auf der Seite dort zu platzieren, wo man sie haben möchte. So kann man Bilder und Texte nach eigenen Vorstellungen auf der Seite platzieren.

Eine weitere Hilfe ist das Content Construktion Kit auch CCK genannt. Hiermit lassen sich allerlei Elemente wie Felder, Tabellen oder Bilder hinzufügen. Wer wissen möchte, wie Drupal aufgebaut ist und welche Funktionen die einzelnen Verzeichnisse beinhalten, der kann sich unter dem Menüpunkt Drupal Verzeichnisstruktur, die Struktur auflisten lassen.

Auf einen Blick sieht man die Struktur von Drupal mit gleichzeitigen Erläuterungen der Inhalte einzelner Verzeichnisse. Wer sich vorab informieren möchte, wie eine mit Drupal gestaltete Webseite aussehen könnte, der kann sich schon bestehende Webseiten namhafter Firmen und Verlage anschauen.

Auch die Eigenschafts- und Funktionsübersicht erlaubt einen schnellen Überblick über die Möglichkeiten von Drupal. Eine ausführliche Installationsanleitung macht die Arbeit mit Drupal von Anfang an einfach und übersichtlich. Im Showroom kann man sich über sämtliche mit Drupal erstellte Webseiten genau informieren und diese auch selbst besuchen und erleben. Hat man als Anwender von Drupal Fragen, dann steht einem das Forum zum Austausch zur Verfügung. Im Drupal-Channel kann man an Voice-Konferenzen teilnehmen und auch der Übersetzungsserver steht den Anwendern jederzeit zur Verfügung.

Das Design/Aussehen wird über Templates gesteuert, also so wie bei den meisten anderen CMS ebenfalls.

Empfehlen Sie uns bitte weiter:
Facebooktwittergoogle_plus