Werbeträger

In der heutigen Zeit gibt es keine Oberfläche und keinen Gegenstand mehr, den man nicht als Werbeträger nutzen könnte. Egal wo man hinschaut, überall werden freie Flächen als Werbeträger genutzt. Werbeträger stellen ein bestimmtes Medium dar, welches zur Übertragung von Werbeartikeln an den Werbeempfänger dient.

So zum Beispiel Werbung im Radio, Fernsehen und in der ganzen Stadt, in allen Schaufenstern. Man kann heute jede freie Fläche nutzen, um die Werbung an den Mann zu bringen. So gibt es so gut wie täglich Werbung in den Briefkasten, in Form von Zeitschriften, Flyern, Wochenzeitungen oder Tageszeitungen.

Es gibt mehrere Arten von Werbeträgern. Zu aller erst die oben aufgezählten, die so genannten Printmedien. Desweiteren werden diese Werbeträger von den elektronischen Medien, wie zum Beispiel Radio, Fernsehen, Bildschirmtexte und der allseits bekannte Videotext.

Vor allem im Satelliten- sowieso Kabelfernsehen und bei Pay-TV wird man während der Sendungen, in regelmäßigen Abständen mit den neusten Produkten als Kunde angelockt. Der nächste Ort für öffentliche Werbemittel wäre dann natürlich die Außenwerbung, wie zum Beispiel auf Promotionfahrzeugen, ja, sogar öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn oder auf riesigen Werbeplakaten die in der ganzen Stadt verteilt hängen.

Auch zuhause am Heimcomputer, im Internet auf unzähligen Seiten wie Suchmaschinen oder Web-Katalogen. Immer öfters bekommt man auch so genannte Junk-Mails oder auch Spam-Mails per E-Mail-Adresse, die man meist nicht haben wollte, über die teilweise auch Computer-Viren verbreitet werden. Ferner liegen dann doch diese Werbeträger in Form von Verpackungen von Milchtüten, Pizzakartons und anderen diversen Lebensmitteln.

Selbst Einkaufstüten aus dem Supermarkt oder aus der Drogerie, werden inzwischen als Oberfläche für Werbung genutzt. Und bei jedem stand bestimmt schon einmal ein Produktvertreter vor der Tür, der seine Werbung und Ware an den Kunden bringen wollte. Meistens werden diese dann doch von uns „abgewürgt“, da man doch schon wenigstens zuhause keine Werbung sehen möchte.

Wenn man durch die Stadt geht, zum Einkaufsbummel, sieht man selbst in den Schaufenstern überall Dekorationen, eine Art Werbemittel, die die Kundschaft inspirieren soll in den Laden hinein zu gehen und etwas zu kaufen. Vor vielen Einkaufsläden stehen sogar Aufblasbare Werbeträger, Kundenstopper, Leuchtkasten oder Leuchtboxen, was dem Kunden das Logo der Firma oder dem Angebot präsentieren soll. Wenn man dann in die Läden hinein geht findet man dann auch Info- und Prospektständer mit zahlreichen Informationen und den neusten Angeboten.

Alle Werbeträger dieser Welt werden im Rahmen der Mediaplanung von verschiedenen Werbekampagnen sorgfältig ausgewählt und vertreten. Wobei bei der Auswahl des Werbemittels vor allem darauf geachtet wird, dass eine große Anzahl einer Zielgruppe angesprochen wird, was immer abhängig von dem zur Verfügung stehendem Budget, der Zeit die man hat und der nötigen Reichweite ist. Zu den vorher beschriebenen Printmedien zählen auch Aufdrucke von Firmen oder anderen Werbepartnern auf T-Shirts, Regenschirmen, Bettwäsche, oder Poster.