Google+ und Google My Business (vorher Places for Business)

Facebook „Gefällt mir“ und Twitter Button erfreuen sich inzwischen guter Akzeptanz – Google + war nur eine Frage der Zeit. Und Google wäre nicht Google, würde es seine soziale Komponente nicht unmittelbar bei den Suchergebnissen platzieren – mit dem +1-Button rechts neben den Einträgen, mit unmittelbarem Effekt auf Website-Ranking und damit SEO. Doch nur, wer sich anmeldet, darf den +1-Button drücken – und seinem +1-Tab eine weitere Empfehlung hinzufügen. Und sieht die Website-Empfehlungen von Bekannten, Freunden und Verwandten mit Google-Account bzw. der Nutzer von Google Mail und Google Buzz sowie auf Wunsch alle Empfehlungen, die eine Website erhalten hat. Der Gedanke dahinter: Was allen gefällt, kann nicht so übel sein.

Wer sich registriert, sorgt dafür, dass jeder oder nur ausgewählte Personen in Echtzeit im Rahmen der Suchergebnisse erfahren, welche Internetpräsenzen einen Besuch lohnen – und profitiert selbst von Empfehlungen seines individuellen Netzwerks: Wo gibt es ein interessantes Hotel? Für welche Wohltätigkeitsorganisation soll ich mich entscheiden? Jeder Internetnutzer sieht die Bewertungen an sich, das persönliche Profil jedoch nur ein ausgesuchter Kreis. Und nicht alle, die ich sehe, wissen auch von mir – so erhält ein Nutzer auch hilfreiche Informationen von unerwarteter Seite. Wer will, kann über Google +1 auch im Stream bewerten, z. B. Urlaubsfotos der Schwester – und diese Bewertung auch dort rückgängig machen.

Mittlerweile ist Google+ zu einer ausgewachsenen Community geworden und ein MUSS für Webmaster.

Wer eine Unternehmenswebseite hat sollte das auf alle Fälle haben:

  1. Google Plus Account
  2. Google Plus Seite / Google My Business Seite

Lesen Sie dazu bite auch unsere Infos über Local SEO!

Empfehlen Sie uns bitte weiter:
Facebooktwittergoogle_plus