Wie nützlich ist Twitter für das Online-Marketing?

Internetmarketing ist so vielfältig wie das Online-Medium selbst. Da gibt es etwa Email- und Affiliate-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Textanzeigen oder Bannerwerbung. Besonders modern ist im Moment jedoch Social Media Marketing. Zu dieser Kategorie zählt auch das Werben mithilfe des Microblogging-Dienstes Twitter. Mittels der 140 Zeichen langen Textnachrichten, den so genannten Tweets, kann jeder der ganzen Welt mehr und weniger interessante Neuigkeiten mitteilen. Ein Trend, der von den Usern schnell angenommen wurde: Seit Twitter im Jahr 2006 lanciert wurde, schoss die weltweite Teilnehmerzahl in kürzester Zeit auf über 100 Millionen.

Das Potenzial, einer so breiten Öffentlichkeit Botschaften senden zu können, hat bald auch Unternehmen auf den Plan gerufen. Und so entstehen immer mehr Twitter-Accounts, die von Firmen der unterschiedlichsten Branchen betrieben werden und möglichst viele‚Follower’ anziehen sollen. Follower werden die Abonnenten genannt, die die Nachrichten unmittelbar auf ihrer Startseite lesen und somit stets die neuesten Ereignisse des Absenders verfolgen können.

Doch wie nützlich ist Twitter Marketing wirklich? Der Online-Dienst bietet verschiedene Vorteile: Zum einen ist die Nutzung kostenlos. Dies ist für viele Entscheidungsträger in Unternehmen bereits ein schlagendes Argument. Zum anderen überzeugt Twitter durch Aktualität, Prägnanz und Dynamik. Werbebotschaften können aktuell in verknappter Form an die Zielgruppe weitergegeben werden. Der inhaltlichen Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt, ob es sich nun die Deklaration von Sonderaktionen, Gewinnspielen oder Produktvorstellungen handelt. Außerdem können in den Tweets Hyperlinks eingebaut werden, die den User zum Beispiel auf eine Microsite weiterleitet. Durch das Anklicken steigert sich somit gleichzeitig der Traffic auf den eigenen Unternehmenswebsites.

Und das Prinzip scheint gut zu funktionieren. Laut einer aktuellen Studie des Unternehmens SocialTwist erfreuen sich Social Media Networks besonders hoher Klickraten. Demnach werden auf Twitter etwa 60 Prozent der Werbebotschaften von den Verbrauchern angewählt. Diese Klickrate übersteigt bei Weitem sogar die von Facebook, fast sieben Mal häufiger wird Werbung auf Twitter im Vergleich angeklickt. Das ist ein beachtlicher Unterschied, zumal Facebook nach wie vor das beliebteste Social-Media-Portal ist. Diese Effizienz ist jedoch wohl nicht nur Twitter allein geschuldet, sondern auch den zahlreichen Applikationen, die sich um das Social Media-Tool herum entwickelt haben.

Diese externen Dienste wie etwa Twitpic, TweetDeck oder Twtpoll, steigern die Einsatzmöglichkeiten von Twitter erheblich. So kann man mit ihnen Fotos und Videos hochladen und verwalten, Zielgruppen organisieren, die Publikationen von Tweets mit Zeitstempeln steuern oder Umfragen gestalten. Damit wird aus dem einfachen Microblogging-Dienst ein Multifunktionstool, dessen Elemente ganz nach Bedarf gewählt werden können. Viele der Applikationen stehen übrigens ebenfalls zur kostenfreien Nutzung bereit.

Wer das ‚Zwitschern’ beherrscht, kann mit Twitter schnelles und effizientes Online-Marketing mit großer Reichweite betreiben. Allerdings eignet sich die Anwendung von Twitter nicht für jede Branche gleichermaßen. Eine internetaffine Zielgruppe ist sicherlich von Vorteil, um ein erfolgreiches Twitter Maketing zu etablieren. Die Eigenschaften des Instrumentes legen jedoch jedem Unternehmen nahe, diese Form der Vermarktung zumindest zu testen. Schließlich kann das eigene Geschäft hiervon durchaus profitieren.

Weitere Infos (externe Seiten):

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)


Trackback URL for this post: http://www.austrianweb.at/blog/twitter/wie-nutzlich-ist-twitter-fur-das-online-marketing/trackback/


Eine Nachricht hinterlassen