Beiträge

Warum ist Unique Content so wichtig?

Immer wieder liest man in einschlägigen SEO-Blogs den Ausdruck „Unique Content“. Doch was verbirgt sich dahinter? Und wieso ist er bei der Erstellung und Pflege einer Homepage so unerlässlich? Hinter dem englischen Begriff verbirgt sich die fachliche Bezeichnung für einzigartigen oder einmaligen Inhalt. Das Gegenteil zu Unique Content nennt sich „Duplicate Content“ und umfasst Textinhalte, die im Internet auf mehreren Websites vorkommen.

Doppel-Content entsteht, wenn Webseitenbetreiber auf ihren Internetpräsenzen einzelne Passagen oder ganze Texte von anderen Portalen und Homepages im Verhältnis 1:1 kopieren und in ihre eigene Website-Struktur einbauen. Das ist zwar bequem und spart Kosten und Aufwand. Allerdings werden dadurch rechtliche Grenzen überschritten und der Ärger der Urheber beschwört. Zudem bekommen Suchmaschinen dabei Probleme mit der Indizierung von Inhalten, also der Aufnahme in die Suchergebnisse, weil identische Texte unter verschiedenen URLs erreichbar und die Originalquelle schwer erkennbar ist. Um diesem Problem entgegen zu treten, führte Google etwa einen speziellen Filter ein, der Seiten mit Doppel-Content aus den Suchergebnissen verbannt und damit deren Qualität zu steigern versucht.

Google unterscheidet zwischen böswillig und nicht böswillig duplizierten Inhalten. Zu Letzteren zählen etwa Druckversionen von Homepages oder Internetpräsenzen, die zum einen in einer Standardversion und zum anderen in einer Version für mobile Geräte wie Smartphones verfügbar sind. Duplizierter Content wird also nicht per se abgestraft. Kommt allerdings der Verdacht auf, dass die Suchmaschine getäuscht werden soll, dann tritt eine so genannten „Penalty“ ein. Die Strafe kann zum Beispiel der Abzug von Ranking-Punkten sein, im schlimmsten Fall wird die Seite sogar von Google gebannt. Schon aus diesem Grund ist es wichtig, individuell verfasste Inhalte auf der privaten oder Unternehmenswebsite zu veröffentlichen.

Häufig betroffen von solchen Filtern sind Produktbeschreibungen im Bereich E-Commerce. Viele Versand-Plattformen kopieren einfach die Herstellerbeschreibungen und werden deshalb von den Suchmaschinen als Spam angesehen. Die Folge ist, dass sie herausgefiltert werden und die Webshops völlig unsichtbar für die User bleiben. Das ist ärgerlich und kann sich schädigend auf das Geschäft auswirken. Deshalb gilt: Wer auffallen will, braucht Unique Content.

Doch von der Sichtbarkeit bei den Suchmaschinen einmal abgesehen, spricht Unique Content auch für die Qualität und Seriosität der Webseitenbetreiber. Kopierte Inhalte entsprechen im Grunde nie den Anforderungen einer anderen Homepage, da jede Internetpräsenz individuell ist in der Zusammensetzung aus Zielgruppe, Anlass, Design und Aufbau. Entsprechend maßgeschneidert müssen demnach die textlichen Inhalte für eine Website sein. Durch eine leserfreundliche Ansprache, interessanten Themen und der regelmäßigen Erstellung neuer Inhalte erreicht man eine breite Öffentlichkeit und kann konstanten Traffic erzeugen. Das erfordert zwar mehr Aufwand, doch wird dieser von Suchmaschinen und Verbrauchern belohnt.

Weitere Infos (externe Seiten):

Detlef Plaisier – [Der Mann für den Text]

Ein weiterer Partner der Austrianweb Group für Texterstellung, Unique Content und Web Recherchen ist [Der Mann für den Text].

Dahinter verbirgt sich der freie Journalist, Autor und Lektor Detlef M. Plaisier. Seit 1984 journalistisch tätig, führt Detlef M. Plaisier seit Juni 2010 ein eigenes Journalistenbüro in Leipzig. Durch eine Umstrukturierung und Neuaufstellung im Jahr 2011 verfügt das Büro jetzt über 15 freie Mitarbeiter im Textbereich, von denen viele bereits Agenturerfahrung mitbringen. So verbindet sich professionelle Arbeitsweise mit einer breiten Basis an Fachkenntnissen und Lebenserfahrung.

[Der Mann für den Text] hat sich auf folgende Bereiche spezialisiert:

  • Content und SEO
  • Text für Webseiten
  • Pressetexte
  • Unternehmensportrait
  • Produktbeschreibungen
  • Externes Projektmanagement
  • Lektorat

Themenschwerpunkte sind

  • Gastronomie
  • Reise/Hotel/Touristik
  • Immobilien
  • Energie/Solar
  • Sport/Gesundheit/Wellness
  • Finanzen/Versicherungen

Andere Gebiete können angefragt werden. [Der Mann für den Text] und sein Team freuen sich auch über kleinere Projekte mit wenigen Texten. „Jeder Auftrag ist eine neue Herausforderung. Da macht das Budget keinen Unterschied“, so Detlef M. Plaisier zur Philosophie des Unternehmens.

Grundlage jeder Partnerschaft ist die offene Kommunikation. Gründer und Geschäftsführer Detlef M. Plaisier: „Beide Seiten haben Erwartungen und Anforderungen, und die sollten offen ausgesprochen werden. Deshalb gestaltet [Der Mann für den Text] den Entstehungsprozess und die Kosten jederzeit transparent für den Kunden.“ Jeder Auftrag beinhaltet eine Korrekturschleife und E-Mail-Support für den Kunden ohne zusätzliche Berechnung.

[Der Mann für den Text] hat ein enges Netz an Kooperationen geknüpft. So können auf Kundenwunsch Partner unter anderem in den Bereichen Kommunikationsdesign, Fotografie und Marketing vermittelt werden.