Suchmaschinenoptimierung – das richtige Controlling bringt den Erfolg!

Um eine Webseite zu optimieren und die Besucherströme zu erhöhen, ist es sehr wichtig, ständig eine komplette und umfassende Analyse durchzuführen. Hierzu gibt es verschiedene Tools, die es einem Webseitenbetreiber einfacher machen sollen, den Überblick zu behalten und die Seite anhand der Daten zu optimieren. Das wohl bekannteste ist hierbei die Möglichkeit durch Google Analytics, welches sehr umfassende und gute Informationen über das Nutzungsverhalten der User auf der Seite gibt.

Google Analytics im Visier der Datenschützer

Leider ist Google Analytics sehr ins Visier der Datenschützer geraten, weshalb einige schon von diesem Dienst abraten oder unbedingt empfehlen, eine entsprechende Information diesbezüglich im Impressum zu hinterlegen. Dies liegt vor allem daran, dass die Daten auf einem Server in den USA bei Google gespeichert werden, und es keine genauen Informationen darüber gibt, was Google mit den Daten anstellt.

[stextbox id=“info“]Ein anderer, sinnvoller und guter Dienst ist Piwik, der sich ebenfalls relativ einfach installieren lässt.[/stextbox]

Dieser speichert die Daten nur lokal auf dem Webserver, was der Variante mit Google Analytics allein aus diesem Grund schon vorzuziehen ist. Das wichtigste ist ein umfassendes Controlling der Webseitenbesucher. Sollte es beispielsweise sehr viele Bestellabbrüche in einem Onlineshop geben, dann sollte hier unbedingt die Usability des Shops geprüft werden. Häufig sind es Schwierigkeiten in der Benutzerfreundlichkeit, die dazu führen, dass ein User die Webseite direkt wieder verlässt. Mit den Analysefunktionen der Dienste lässt sich beispielsweise auch heraus finden, mit welchen Suchbegriffen der Nutzer auf die Seite gekommen ist, wie lange er dort verweilt, und auf welche Unterseiten er geklickt hat.

Regionale Unterschiede bei der Suchmaschinenoptimierung beachten

Ebenfalls lässt sich auch analysieren, aus welchem Gebiet die Zugriffe kommen, was auch ein regional verschiedenes Nutzerverhalten stark verdeutlicht. Häufig ist es auch wichtig, eine Werbestrategie für eine Webseite regional zu verändern und dementsprechend anzupassen. Durch ein entsprechendes Controlling im Webseiten Analyse Bereich ist es nachweislich möglich, seine Besucherzahlen zu erhöhen und dementsprechend zu agieren, damit man mit der Seite oder dem Shop einen wirtschaftlichen Erfolg erzielen kann. Wie im betrieblichen Controlling, ist es auch hier ungeheuer wichtig, die Zahlen und Besucherströme stets zu kontrollieren, um daraus auch eventuelle Trends zu erkennen, die sich dann zu einer erhöhten Anzahl von Besuchern ausbauen lassen. Ebenfalls lassen sich aus solchen Maßnahmen Marketing Aktivitäten ableiten oder umstellen. Viele Webseitenbetreiber unterschätzen die vielen Möglichkeiten, die sich durch eine gute Suchmaschinenoptimierung ergeben. Traffic lässt sich nahezu auf jeder Seite durch die richtige Optimierung sehr gut generieren.

Weitere Infos (externe Seiten):

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Empfehlen Sie uns bitte weiter:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedin
1 Antwort
  1. Mediaroo
    Mediaroo says:

    Ein weriterer Vorteil eine Lösung auf dem eigenen Webserver zu betreiben ist das Tante Google die Daten nicht abgreifen kann. Man kann garantiert davon ausgehen das Google die Daten aus Analytics auch zum Ranking nutzt – zum Beispiel was Verweildauer und Absprungraten angeht.

    Grüße,
    Tim

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.