Auch die eigenen Backlinks sollte man regelmäßig überprüfen.

Gratis Tools für das Prüfen von Backlinks

Jeder Webmaster möchte wissen welche Webprojekte zu ihm linken. Nicht jeder Link ist ein „guter“ Link und nicht jeder Ankertext ist ein „guter“ Linktext.

Backlink-Tools klären, welches Webseiten auf die eigene Seite verlinken, welches Qualität diese Links haben und welche Backlinks Mitbewerber verwenden. Welche Tools gibt es nun?

Hilfreiche kostenlose SEO Online Tools, die Backlinks analysieren, bewerten und auch finden

Damit eine Webseite und deren Inhalte optimiert werden kann, muss das eigene Backlink-Profil bekannt sein und das eigene Ranking ständig beobachtet werden. Beides spielt bei alten und neuen Webseiten-Projekten eine bedeutende Rolle. Wer dafür noch keine Tools verwendet, sollte sich die kostenlosen Testversionen der Anbieter genau anschauen.

Nun zu den Werkzeugen, die Backlinks finden, analysieren und bewerten:

SEOlytics Starter

SEOlytics Starter ist eine abgespeckte Version zur kostenpflichtigen Vollversion. Daher stehen viele Funktionen in der kostenlosen Version nicht oder nicht in vollem Umfang zur Verfügung. Aber selbst in der Starterversion kann das Keyword-Ranking getrackt und SEO-Monitoring betrieben werden. Nach zehn Stück ist allerdings Schluss, dafür können auch Keywords mit Umlauten geprüft werden.

Ein weiterer Vorteil von SEOlytics: es kann ein individueller Sichtbarkeitsindex angelegt werden. Allerdings ist er nicht mit denen der Konkurrenten vergleichbar und man erfährt lediglich, wie sich dieser entwickelt. In Kombination mit dem nachfolgend beschriebenen SISTRIX Smart ist eine doppelte Kontrolle möglich.

Aber auch andere wertvolle Daten werden von SEOlytics Starter geliefert. Unter dem Punkt „Backlinks“ werden alle Backlinks erfasst, die das Werkzeug finden konnte. Sie sind sortiert nach dem Trust Flow, also der Vertrauenswürdigkeit der linkgebenden Seite. Allerdings sind die Daten nicht immer topaktuell, da die Seiten nicht in Echtzeit überwacht werden.

Im Bereich „Historie“ zeigt SEOlytics Starter auf, wie viele Domains im Monat auf das eigene Projekt verweisen und neu verlinkt wurden. Dadurch ist eine Kontrolle des Linkwachstums möglich. Dabei ist zu beachten, dass die Linktexte nicht ausschließlich aus Moneykeys bestehen.

Aber auch den Linkzielen ist viel Wichtigkeit einzuräumen. Hier erfährt der Anwender, welche seiner Webseiten am häufigsten verlinkt ist und welche noch optimiert werden muss – die wichtigsten Unterseiten sollten auch die meisten Backlinks aufweisen.

Vorteile: Umfangreiches SEO-Tool, vielseitige Daten
Nachteile: Datenumfang in der Testversion stark beschnitten

SISTRIX Smart

Welches Ranking die Webseite hat, wie die Erreichbarkeit ist und wie die Mitbewerber ranken, dies alles ermittelt der Webseiten-Check von SISTRIX Smart. Das Werkzeug ist sehr übersichtlich aufgebaut und bietet eine selbstsprechende Navigation. Der Nutzer erfährt auf einen Blick, ob es auf seiner Webseite Fehler gibt und wie der Content sowie die Seitenstruktur optimiert werden kann.

Auch einen persönliche Sichtbarkeitsindex aufgrund der selber definierten Keywords gibt dieses Tool an. Daher ist zuvor eine vernünftige Keyword-Recherche notwendig, um die zu trackenden Keywords festzulegen. Die danach folgende Ranking-Tabelle gibt auf einen Blick darüber Aufschluss, wie viele Rankings gewonnen, verloren oder gehalten wurden.

Detaillierte Grafiken und Auswertungen werden ebenso angezeigt wie ein Wettbewerbsvergleich von bis zu sechs Konkurrenzseiten zu den Bereichen Anzahl der eingehenden Links, Anzahl der verlinkenden Domains und Hosts sowie zum persönlichen Sichtbarkeitsindex. Der Punkt „Erreichbarkeit“ ermittelt die Server Antwortzeit sowie die Dateigröße der Startseite.

Vorteile: Mit dem Tool SISTRIX Smart können bis zu 100 Keywords getrackt und deren Ranking ermittelt werden. Ebenso erfolgen wertvolle Tipps zur Content Optimierung und der Optimierung der Webseiten-Struktur.
Nachteile: Es können keine Keywords mit Umlauten getrackt werden.

Open Site Explorer

Das Tool Open Site Explorer bietet eine aufgeräumte und sehr übersichtliche Oberfläche. Die Abfrageresultate erscheinen innerhalb nur weniger Sekunden. Auf einem Blick werden die nachfolgenden Werte angegeben:

  • Page Authority
  • Domain Authority
  • Anzahl der verlinkenden Domains
  • Anzahl der Backlinks

Im Detail erfolgen noch weitere zusätzliche Informationen wie beispielsweise über den Linktext, Page Title, Domain Authority und Page der verlinkenden Seiten. Abgerundet wird die Übersicht durch eine Liste der Link-Metriken. Es können jeweils zwei Domains gleichzeitig analysiert werden.

SEO United Backlink Checker

Wer nur eine schnelle und einfache Abfrage über die zu seiner Domain verlinkenden Links benötigt, sollte den SEO United Backlink Checker nutzen. Er hilft sehr schnell dabei, um einen ersten Überblick zu erhalten.

Majestic SEO

Ein absoluter Klassiker, wenn es um eine Backlink-Analyse geht, ist das Tool Majestic SEO. Die Datenbasis ist stets aktuell und die Historie wird grafisch aufbereitet. In der Auswertung werden weitere wichtige Informationen geliefert, wie zum Beispiel das Datum der ersten Sichtbarkeit und die Verteilung auf den IP-Netzen sowie noch weitere wichtige Informationen.

Ahref

Ein Tool das im deutschsprachigen Raum recht unbekannt ist aber hervorragende Daten ausgibt. Leider ist nur eine kostenpflichtige Variante aussagekräftig – dann aber volle Post!!! Sehr interessant und praktisch ist die zeitliche Auflistung von neue dazugekommenden und verlorenen Links.

Fazit: Die Tools SISTRIX und SEOlytics bieten sehr gute und umfangreiche Informationen. Das Starter Paket von SEOlytics ist zwar ein vollständiges, aber dafür doch eingeschränktes Tool. Ganz anders das Werkzeug SISTRIX Smart, das als eigenständiges Tool bezeichnet werden kann. Sinnvoll ist der Einsatz beider Werkzeuge. Für den Anfang reichen die kostenlosen Versionen durchaus. Mit wachsender Website sollte allerdings über die Anschaffung der Vollversionen nachgedacht werden. Welches der beiden Tools nun das bessere ist, ist nicht pauschal zu beantworten. Dies hängt stark von dem individuellen Einsatz ab.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Empfehlen Sie uns bitte weiter:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedin
2 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.