Google: Klickraten erhöhen mit Sternebewertungen

Eines der höchsten Ziele für Website-Betreiber ist es, gesunde Klickraten zu generieren. Viele Besucher finden ihren Weg auf die Seiten über Suchmaschinen, es steckt in Google & Co. also ein großes Potenzial für hohe Klickraten. Daher ist es nicht nur wichtig, mithilfe von Suchmaschinenoptimierung auf die erste Seite der Ergebnisliste zu gelangen. Das eigene Suchergebnis muss die User außerdem davon überzeugen, auf die Verlinkung zu klicken. Um in den SERPs (search engine results pages) möglichst attraktiv zu wirken, stehen verschiedene Optionen bereit. Eine Methode, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut, ist die Sternebewertung. Diese wollen wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Wie werden die Rating-Tools genutzt?

Mit Widgets wie GD Star Rating kann jede Homepage mit der Sternchen-Bewertung versehen werden. Und zwar nicht nur die Startseite, sondern jede Unterseite, jeder Blogbeitrag oder gar Kommentar. Andere PlugIns errechnen eine Bewertung aus der Summe von Social Sharing-Funktionen wie für Twitter oder Facebook, die auf der Website eingebunden sind. Das Ergebnis dieser Lösungen ist stets dasselbe: Bei bestimmten Keyword-Abfragen wird die passende Unterseite angezeigt, die durch die gelbe Sternebewertung im SERP auffällt. Der farbliche Kontrast erregt die Aufmerksamkeit der Nutzer und verlockt ihn dazu, auf den Link zu klicken. Je mehr Bewertungen und Erfahrungsberichte abgegeben werden, umso mehr Sterne erhält eine Seite. Das steigert zusätzlich das Interesse von Kunden an einer Website.

Nicht nur für Shops eine praktische Maßnahme

Die Sternebewertungen sind nicht nur für Onlineshop-Betreiber interessant. Auch KMU können sich durch Ratings einen guten Ruf erarbeiten. Die Vorteile liegen nämlich nicht ausschließlich im optischen „Teasen“ der Besucher. Die Sternebewertungen sind auch eine hervorragende Möglichkeit, die Online-Reputation zu stärken. Denn durch die Erfahrungsberichte und positiven Bewertungen wird das Vertrauen zwischen Unternehmen und Verbraucher – und damit auch zum potenziellen Kunden – gestärkt. Die Ratings helfen Selbstständigen dabei, einen Expertenstatus zu erreichen, da positive Stimmen zuverlässige Leistungen auszeichnen. Durch den Ausbau einer Vertrauensbasis steigt wiederum die Klickrate der eigenen Webpräsenz.

Blogs als Klickraten-Turbo

Besonders nützlich sind Rating-Systeme in Blogs, denn Google & Co. lieben die Online-Journale. Mit ihnen generieren User regelmäßige Inhalte, die ein hohes Potenzial für die Erhöhung von Klickraten auf Websites birgen. Dynamischer Content „füttert“ die Suchmaschinen, die ihrerseits Wert auf einen hohen Informationsgehalt legen. Jeder Beitrag kann zudem auf ein neues Keyword optimiert sein, so dass hier eine große Bandbreite an Suchabfragen gedeckt werden kann. Jeder Beitrag steht für Bewertungen und, wenn freigeschalten, Kommentaren zur Verfügung.

Durch interessante Inhalte und gute Bewertungen steigt der Wert des Blogs bzw. der Website bei Google und dessen Ranking. Durch die Keyword-Vielfalt und die Sternebewertung wird Traffic erzeugt, die Klickrate steigt an. Wie sich zeigt, dienen die Bewertungstools als nützliche Instrumente zur Stärkung der Reputation und des Traffics. Die Installation der PlugIns ist in der Regel simpel und die Pflege unerheblich. Die Nutzen-Auswand-Kalkulation spricht eindeutig für den Einsatz der Sternebewertung.

Weitere Infos (externe Seiten):

[Gesamt:18    Durchschnitt: 5.8/5]
Empfehlen Sie uns bitte weiter:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedin
6 Antworten
  1. Martin
    Martin says:

    Hallo,

    beschäftige mich auch gerade intensiv mit dem Sternchen-Thema. Wundert mich eigentlich, dass das bisher von vielen Seitenbetreibern noch gar nicht so praktiziert wird. Die Sache ist ja auch nur so lange interessant wie es nicht allzu viele Nachahmer gibt ;-). Allerdings hätte ich noch eine Frage. Man muss doch diese Bewertungen im Quelltext speziell auszeichnen, entweder mit rdf oder schema.org., damit sie überhaupt in den SERPs angezeigt werden? Gilt das nicht auch bei diesem Plugin?

    Antworten
  2. Marcus
    Marcus says:

    Ich hab das GD-Rating-Plugin auch gerade bei mir eingebaut.

    Aber wenn man einen Artikel bewertet, kommt Stundenlang nur das please wait-Zeichen!

    Weiß jemand, woran das liegen kann?

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. Höhere Klickraten bei Google durch Sternebewertungen…

    Für jeden Website-Betreiber sind möglichst hohe Klickraten lebensnotwendig. Deshalb sind alle Maßnahmen, die helfen mehr Besucher auf die Website zu bekommen immer herzlich willkommen. Die meisten Besucher gelangen auf dem Weg über Suchmaschinen auf di…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.